Die Züchter und Züchterinnen des U 67
Klaus und Margrit Bochentin 04331/62240 Löwenköpfchen, weiß, Blau-Augen
Manfred Bollmus 04356/222 Blaue Wiener
Mario Deising 04331/830559 Blaue Wiener
Helge Hinz 04331/25622 Helle Großsilber
Volker Ihm 04331/88638 Blaue Wiener       
Bernd Jacobsen 04874/9006166 Rote Neuseeländer, Thüringer
Günter Jahn 04874/1466

Deutsche Kleinwidder, grau,
Hermelin, Rotaugen

Günter Mahrt 04875/449 Angora, weiß
Armin Sierth 04803/557 Kleinschecken, Zwergschecken havanna-weiß

 

Züchterportraits

Züchterportrait: Klaus Bochentin    

 

Vereinstätigkeit:

Eintritt in den U 67: 1. Januar 1960
2. Vorsitzender von 1960 - 1662
1.  Vorsitzender von 1962 - 1998
Zuchtwart von 1972 - 1998
Pressewart von 1965 - 1968
Ehrenmitglied
Heute: Ehrenvorsitzender des U 67

Ehrenmitglied im Kreisverband Schleswig-Rendsburg Flensburg

Gründungsmitglied des Angora-Clubs U 139 und des Hermelin- und Farbenzwerge-Clubs U 3 Schleswig-Holstein
Heute: Ehrenvorsitzender im U 3

25 Jahre Vorstandsarbeit im Landesverband, u.a.
2. Vorsitzender von 1972 - 1976
1.  Vorsitzender von 1976 - 1990
Heute: Ehrenvorstandsmitglied im Landesvorstand

10 Jahre 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Schleswig-Holsteinischer Kleintierzüchter
Viele Jahre Ausschussmitglied für Kleintierzucht in der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein

Mitglied der Preisrichtervereinigung
1995 Goldene Ehrennadel des Preisrichterverbandes

Klaus Bochentin ist Träger zahlreicher Ehrennadeln und Auszeichnungen des Vereins, des Kreisverbandes und des Landesverbandes.
1983 Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht
1986 Bundesverdienstkreuz am Bande
1988 Goldenes Ehrenzeichen für Jugendarbeit des ZDK

2001 Auf der Bundestagung in Cloppenburg wurde Klaus Bochentin eine außergewöhnliche Ehre zuteil. Er wurde zum Ehrenmeister des ZDK  ernannt.

Im Dezember 2008 wurde Klaus Bochentin im Rahmen der Aktion "Geschenkebaum" von RD-Marketing und der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Auf der Jahreshauptversammlung des U 67 am 19. Januar 2010 wurde Klaus Bochentin für seine 50 jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.


Klaus Bochentin -  Mehr als  50 Jahre im U 67

 

Züchterische Erfolge

Klaus Bochentin züchtete Angora, Kleinchinchilla, Farbenzwerge grau, Hermelin Rotaugen und Blauaugen, Widderzwerge grau sowie Farbenzwerge, lohfarbig-schwarz. Heute liegt sein Schwerpunkt in der Hermelinzucht und der Zucht von Farbenzwergen, lohfarbig-schwarz.
Er stellte mit seinen Tieren bis in die 2010er Jahr regelmäßig Sieger und Meister auf Vereins-, Kreis- und Landesebene.
1974 Bundesmeister mit Angora
1978 Europasieger mit Hermelin.

In den letzten Jahren widmete Klaus Bochentin sich der Neuzüchtung der Zwergkaninchen Löwenköpfchen, weiß, Blauauge. Diese Neuzüchtung befand sich seit dem 01.10.2013 im Anerkennungsverfahren. In der Anerkennungszeit stellte Klaus Bochentin seine Tiere regelmäßig auf Landesverbandsschauen aus.
Auf der Bundeskaninchenschau in Leipzig 2017 trug er durch seine erfolgreich präsentierten Zuchterfolge maßgeblich dazu bei, dass diese Neuzüchtung in relativ kurzer Zeit anerkannt wurde.
Die Anerkennung erfolgte zum Zuchtjahr 2019 (also ab dem 01.10.2018).

Auf der Europaschau in Herning /Dänemark vom 9. - 11. November 2018 wurde die Zuchtgemeinschaft Margrit und Klaus Bochentin mit ihren Löwenköpfchen mit 382,0 Punkten Europameister.

 

 

Züchterportrait: Günter Mahrt

Vereinstätigkeit:

1980 - 2002 Mitglied im U 131 Todenbüttel
1986 - 2002 Zuchtbuchführer und Zuchtwart im U 131

Seit 1988     Mitglied im U 67 Rendsburg

Seit 1984     1. Vorsitzender im Angora-Club U 139

1987 - 1991   2. Vorsitzender im Kreisverband Schleswig-Rendsburg-Flensburg

1990 - 2008  Landesverbandsvorsitzender  Schleswig-Holstein

1990 - 2008  Preisrichter

Seit 1997      2. Vorsitzender der Abteilung Angora-Leistungs- und Herdbuchzucht im ZDRK

Günter Mahrt ist  Träger zahlreicher Ehrennadeln und Auszeichnungen des Vereins, des Kreisverbandes, des Landesverbandes und des ZDRK.: u.a.

Silberne Ehrennadel und Goldene Ehrennadel des Angora-Clubs U 139
2004    Silbernes Ehrenzeichen für Jugendarbeit im ZDRK
2007    Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK

Im Dezember 2012 wurde Günter Mahrt im Rahmen der Aktion "Geschenkebaum" von der RD-Marketing und der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Im Jahr 2018 wurde Günter Mahrt zum Ehrenmeister der Deutschen Rassekaninchenzucht im ZDRK ernannt.

Züchterische Erfolge

Günter Mahrt züchtet seit 1980 Kaninchen der Rasse Angora.
Mit seinen Angorakaninchen stellte er regelmäßig Sieger und Meister auf Verein-, Kreis- und Landesebene, sowie diverse Erfolge in der Angora-Leistungszucht landes- und bundesweit, u.a. das bisher mit höchsten Schurergebnis (703 Gramm pro Schur) geschorene Angora-Kaninchen im Bundesgebiet.
2011 wurde er auf der Bundesschau in Erfurt Deutscher Angora-Herdbuchmeister.